Reduziertes Strom-Netzentgelt entsprechend EnWG § 14a

Reduziertes Strom-Netzentgelt für „vollständig unterbrechbare Strom-Verbrauchseinrichtungen“ entsprechend EnWG § 14a
z.B. Wärmepumpen, CA-Lager, Geräte zur Heizung und Kühlung, …
Der Strombezug dieser Verbrauchseinrichtungen erfolgt ausschließlich über einen gesonderten Zählpunkt. Für die vollständige Unterbrechung sind entsprechende technische Einrichtungen nach Vorgabe des Netzbetreibers vorzusehen.
Die Unterbrechung der Stromversorgung dieser Verbrauchseinrichtungen dient der Minderung der Netzlastspitzen und erfolgt demzufolge nur in Zeiten höchster Netzlast. Überwiegend sind dies die Monate November bis Februar in den Tageszeiten 9:30 bis 12:30 Uhr und 16:30 bis 19:30 Uhr. Es gibt in diesen Monaten jedoch auch viele Tage ohne  Unterbrechung.
Die Unterbrechung kann bis zu dreimal täglich, jeweils bis zu 120 Minuten erfolgen,  kann also durchaus auch kürzer sein. Jeder Unterbrechung folgt eine ununterbrochene Stromversorgung von mindestens 120 Minuten.
Diese Unterbrechungszeiten müssen bei der Dimensionierung der Anlage(n) berücksichtigt werden.