Störungsannahme

Der SWLi-Bereitschaftsservice ist 24 Stunden am Tag an 365 Tagen im Jahr erreichbar und für Kunden zuständig, die sich im Netzgebiet der Stadtwerke Lindau (B) befinden.

Störungsannahme für die Bereiche Strom / Gas / Wasser / Wärme:
+49 (0) 8382.704.222

 

Im Fall einer Störung unseres Stromnetzes sind einige Hinweise zu beachten, da es sonst zu ernsthaften Schäden kommen kann.

Bewahren Sie Ruhe!

Ein Stromausfall ist KEIN Notfall, melden Sie diesen daher auch nicht unter den Notfallnummern für Feuerwehr, Rettung oder Polizei. Diese Behörden können im Normalfall auch nichts über Art oder Dauer einer Störung sagen.


Machen Sie sich ein Bild über den Umfang des Stromausfalls. Ist der Strom nur bei Ihnen in der Wohnung oder im Haus ausgefallen? Überprüfen Sie den Sicherungskasten und fragen Sie die Nachbarn. Ein Blick aus dem Fenster zeigt vielleicht, ob die Stromstörung großflächiger ist.


Schalten Sie alle Elektrogeräte aus, die eine Gefahr darstellen könnten, wenn der Strom wieder kommt, z. B. Herdplatten, Werkzeuge, Mixer, Bügeleisen... Auch empfindliche Geräte (Fernseher, PC…) sollten abgeschaltet werden, da es beim Wiederherstellen der Stromversorgung zu Spannungsspitzen kommen kann, die diese Geräte unter Umständen beschädigen könnten.


Lassen Sie Kühlschrank und Gefriertruhe möglichst geschlossen. Bei den meisten Geräten ist auch ein mehrstündiger Stromausfall kein Problem, wenn sie geschlossen bleiben.


Falls Sie Hinweise geben können, um die Fehlerstelle zu orten oder sonstige zweckdienliche Informationen zur Störung besitzen, dann rufen Sie die Störungsannahme an.

Wie verhalte ich mich, wenn es nach Gas riecht?

Sollte es im Haus oder auf der Straße nach Gas riechen, sind hier die wichtigsten Sofortmaßnahmen zusammengestellt. Bleiben Sie ruhig und beachten Sie die folgenden Punkte:

Keine Panik:

Erdgas riecht dank des beigemischten Duftstoffs so intensiv, dass selbst kleinste Gasmengen wahrgenommen werden. Schlägt Ihre Nase also Alarm, ist das noch kein Grund zur Panik.


Keine Flammen, keine Funken:

Riecht es nach Gas, ist offenes Feuer tabu. Also Zigaretten aus, kein Feuerzeug und keine Streichhölzer benutzen! Auch an elektrischen Geräten können Funken entstehen. Licht- und Geräteschalter nicht mehr betätigen, keine Stecker aus der Steckdose ziehen. Und kein Telefon oder Handy im Haus benutzen.


Fenster auf:

Frische Luft senkt die Gaskonzentration im Raum. Wenn möglich, Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen. Keine elektr. Geräte wie Dunstabzugshaube oder einen Ventilator einschalten – Funkenbildung.

Gashahn zu:

Schließen Sie den Hauptabsperrhahn im Keller und/oder den Gashahn am Gaszähler. Mitbewohner warnen. Warnen Sie Ihre Mitbewohner und verlassen Sie so schnell wie möglich das Haus. An Türen klopfen, nicht klingen um Funkenbildung zu vermeiden.

Bereitschaftsdienst anrufen – von außerhalb des Hauses:

Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Lindau (B) GmbH & Co. KG ist rund um die Uhr für Sie erreichbar. Unsere Mitarbeiter werden sofort zu Ihnen kommen, um die Ursache des Gasgeruchs zu ermitteln und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. 

Ungeplante Störungen in der Wasserversorgung treten eher selten auf. Informieren Sie sich bitte unter aktuelle Baustellen zuerst, ob die Abschaltung geplant ist.

Im Falle einer Störung beachten Sie bitte folgende Hinweise:

  • Schließen Sie alle Wasserhähne
  • Sollten Sie einen Wasserrohrbruch in Ihrem Haus haben, stellen Sie das Wasser ab, indem Sie den Hauptwasserhahn zudrehen. In diesem Fall verständigen Sie einen Installateur aus unserem Installateurverzeichnis.

Bei Störungen kann es zu vorübergehenden Verunreinigungen des Wassers kommen. Lassen Sie deshalb nach einer Störung das Wasser so lange laufen, bis es wieder klar ist.