Netzinfo Wasser

Regelmäßige internetbasierte Information der Verbraucher nach § 46 TrinkwV.

Die im Jahr 2021 novellierte EU-Trinkwasserrichtlinie beinhaltet auch eine Reihe von Informationspflichten der Wasserversorger gegenüber ihren Kunden. Die Zweite Verordnung zur Änderung der Trinkwasser-verordnung gilt ab dem 24. Juni 2023, den dort in § 46 (internetbasierte Informationen) gesetzlich festgelegten Informationspflichten kommen wir an dieser Stelle nach und stellen Ihnen die relevanten Informationen zur Verfügung.

Wir bieten unseren Kunden die Versorgung mit Trinkwasser zu einem Preis von 1,71 €/m³ brutto, zuzüglich des monatlichen Grundpreises (inkl. Messung) auf Basis der entsprechenden Wasserzählergröße mit einer Nenndurchflussleisgung (QN) an.

Die aktuellen Preise finden sie hier.
 

Personenanzahl / Haushaltsgröße Durchschnittsverbrauch pro Jahr Wasser-Kosten bei den Stadtwerken Lindau (B)
Für 1/Pro Person pro Jahr 47,0 m³ bzw. 47.000 l 230,37 € brutto pro Jahr
Für 2 Personenhaushalt pro Jahr 93,0 m³ bzw. 93.000 l 309,03 € brutto pro Jahr
Für 4 Personenhaushalt pro Jahr 188,0 m³ bzw. 188.000 l 471,48 € brutto pro Jahr

 

Ein wichtiger Aspekt in der Trinkwasserversorgung ist die Auswahl geeigneter Werkstoffe. Die Werkstoffe und Produkte müssen nicht nur den unterschiedlichsten technischen und mechanischen Anforderungen genügen, sondern vor allem auch hygienisch unbedenklich sein. Trinkwasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetz erreicht die Haushalte in Deutschland in der Regel in sehr guter Qualität, dafür stehen wir als Ihr Trinkwasserversorger ein.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.dvgw.de/themen/wasser/wasserqualitaet/materialien-im-kontakt-mit-trinkwasser

Wasser ist kostbar und wird durch den Klimawandel immer kostbarer. Umso wichtiger ist es, dass sich alle Menschen Gedanken darüber machen, wie sie mit der Ressource Wasser verantwortungsvoll umgehen. Damit wir als Trinkwasserversorger Sie als Kunden auch in Zukunft uneingeschränkt mit Trinkwasser versorgen können.

Tipps zum Wassersparen für einen bewussteren Umgang:

  • Duschen statt ein Bad einlassen
  • Installieren von wassersparenden Duschköpfen statt Standard
  • Kürzer duschen
  • Verwenden Sie Durchflussbegrenzer in Bad und Küche
  • Sparspültaste bei der Toilettenspülung benutzen
  • Verwendung von wassersparenden Toiletten
  • Beim Zähneputzen einen Zahnputzbecher benutzen
  • Warmwasser nur dann aufdrehen, wenn es auch wirklich benötigt wird
  • Während des Einseifens der Hände das Wasser abstellen
  • Sofortige Behebung von Schäden - ein tropfender Wasserhahn, eine laufende Toilette ist reiner Wasserverbrauch
  • Beachtung der Energieeffizienz und den Wasserverbrauch bei Neuanschaffungen von Haushaltsgeräten
  • Waschmaschine und Geschirrspüler nur vollbeladen laufen lassen
  • Der Rasen und die Pflanzen müssen nicht durchgehend gewässert werden.
  • Regenwasser sammeln und zum Bewässern des Gartens nutzen
  • Nur nachts oder in den Morgen- oder Abendstunden wässern
  • Das Fahrzeug in einer modernen Waschanlage waschen lassen

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.umweltbundesamt.de/themen/wassersparen-im-alltag